zum Inhalt springen

Demokratie-Camp 2017

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln ein deutsch-türkisches Demokratie-Camp zum Thema “Deutschland und die Türkei -  Zukunft einer Partnerschaft?” vom 06. bis 11. August 2017. Teilgenommen haben Studierende aus der Bilgi Universität in Istanbul und der Universität zu Köln.

Im Laufe der Woche gab es Input von Experten sowie Zeit zur Diskussion untereinander. Als Einstieg in die Gruppenarbeit wurde ein Dokumentationsfilm von der Fernsehjournalistin Frau Jutta Pinzler gezeigt, die ebenfalls anwesend war und in die Diskussionsrunde mit einstieg.

Referenten waren Herr Prof. Dr. Klaus Hänsch, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, Herr Dr. Burak Copur, Politikwissenschaftler an der Uni Duisburg-Essen, Herr Dr. Timo Güzelmansur, Geschäftsführer von der Christlich-islamischen Begegnungs- und Dokumentationsstelle (CIBEDO) und Herr Riza Dinc, Rechtswissenschaftler an der Universität zu Köln.

Fragen, wie weit sich die Türkei nach Europa orientieren wird und ob die aktuellen Verfassungsänderungen in der Türkei unter dem Aspekt von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gesehen werden können, wurden diskutiert.

Den Studierenden war es zudem möglich, das türkische Konsulat in Hürth zu besuchen, bei dem sie einen Einblick in die Arbeit im Konsulat bekamen und die Möglichkeit hatten, in ein Gespräch mit Herrn Generalkonsul Hüseyin Emre Engin zu kommen.

Den Zeitungsartikel zum Camp und Leserbrief, verfasst von Herrn Prof. Dr. Bernhard Kampen, finden Sie hier.